Dokomi – Die Ruhe vor dem Sturm

Die erste Arbeitswoche nach der OP war anstrengend, darum hatte ich am Samstag nicht unbedingt das Bedürfnis, mich kognitiv zu beschäftigen. Textüberarbeitung, Layouts für Comicseiten oder Markting für die Marke artificus fielen damit raus.

Statt dessen habe ich morgens bei Listmann ein paar Bastelutensilien besorgt und Merchandise-Prototypen für ArtMacoro erstellt.

Schaumstoff-Sticker

Weißer Schaumstoff, Kleber, Akryl-Farbe und kleine Kuller-Augen – voilá: das ArtMacoro-Maskottchen Mago als Sticker. Die kleine Regenbogen-Schneeeule ist schon ganz süß, aber mit dem Design bin ich noch nicht ganz zufrieden. Tipps und Vorschläge gerne in den Kommentaren loswerden.

Prototyp für Mago-Schaumstoff-Sticker.

Wenn ich ein finales Design habe, werde ich Schablonen erstellen, damit die Produktion schneller geht.

Der ultimative Bollerwagen

Weil auch Basteln auf Dauer anstrengend ist, ging es am 1. Mai entspannt mit Bollerwagen, Kumpels, Hunden, Bier und sehr lauer Musik durch den Wald – komplett mit Unterbodenbeleuchtung, Bierkühlung und Grillen. ^^

Nicht, dass ich mich heute, einen Tag später, wirklich erholt fühlen würde, aber lustig war’s trotzdem. Und ein bisschen Entspannung muss sein, denn vor der Dokomi wird es noch stressig genug.

Don Kringels Feedback für den Prolog von PLEx ist da, also habe ich die nächsten Tage noch genug kognitiv zu arbeiten. 😉

Gerne mögen, teilen und stalken:
Niemand hat eine Bewertung abgegeben. 🙁

Wie hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.